reflections

nu doch nicht...

Man gönnt sich ja sonst nichts....Also auf ein Neues.

 Muss mich gerade mal ein bisschen aufregen... Hmpf. WiesozurHölle müssen eigentlich immer auf allen Veranstaltungen die gleichen Leute auftauchen? Ich mein.. so klein ist die Szene nu nicht oder?

 Raffs nicht...^^

12.10.08 22:08, kommentieren

Huch?

Da fällt einem ja nicht mehr viel zu ein oder? self-fulfilling prophecy oder so. Noch ein Blog, verkümmert, verwaist. Ach ja.. Aber dafür, ein Mädchen, gewachsen, geboren wie auch immer. Irgendwas dazwischen.

Die Phase akuter Selbstzerstörung ist vorbei, die Medikation abgesetzt, das Leben normalisiert... Und dann blickt man zurück und denkt sich: Großer Gott.  Na ja, ganz so schlimm ist es nicht. Zu Erkennen, das man anders ist, anders bleibt. Das es nichts bringt, etwas nachzulaufen, was man nie erhalten wird, macht doch einiges aus.

Aller Koketterie zum Trotz, ich hasste es immer, nicht "normal" zu sein. Ich wollte, so blöd das klingt, einfach nur eine Clique, vielleicht mit Motorrollern, die sich abends auf dem Dorfplatz trifft. Liebe und Streitigkeiten untereinander austrägt, gemeinsam einen trinkt, desillusioniert über das Leben parliert und dabei vielleicht sogar Spaß hat. Was ich hatte waren abgewrackte Parties mit kaputten Menschen, die auf mich, damals kaputt und Mensch (tatsächlich^^) einen unglaublichen Einfluss hatten. Dennoch sage ich zurückblickend: Es war okay so, genau richtig so. Dieses ganze Punk Gedöns, Dosenbier trinken, mit der Polizei Katz und Maus spielen, sich mit Nazis hauen. Ich mochte es.. Wirklich. Aber es war nicht das, was ich suchte. Auch diese Menschen waren auf erschreckende Weise normal, vielleicht etwas abgedreht, aber noch immer zu normal, um zu begreifen, was ich ihnen eigentlich sagen wollte, wenn die Maske fiel.

Erkläre einem Menschen, wieso du 3 Stunden mit einem Gänseblümchen verbingen kannst...

Nun gut, mittlerweile, dank minderfähiger Therapeuten und viel Selbstrecherche (und Reflektion) weiß ich, das es nicht an den Menschen liegt sondern an mir (gut, das wusste ich schon immer, woher sonst der Selbsthass, okay, Missbrauch blabla, lass ich ja gelten, aber ich fand mich schon vor dem Missbrauch scheiße xD) 

Synästhesie und Hypersensibilität. Faszinosum und so. Man sollte mein Gehirn einlegen und ausstellen, es hat sicher grüne Hörner. Um das mal zu verdeutlichen: Man nehme sich eine Farbe, zum Beispiel blau. Und dann frage man sich, wie fühlt sich blau an. Und wenn man das weiß, stelle man sich vor, ein Wort oder ein Ton fühlt sich blau an. Und dann stöpsle man eine Surroundanalge an das Gefühl, erhöhe den Pegel um 200% und lasse das tageintagau dudeln. 

Ey kein Wunder das ich ne Macke habe... : P Okay, wie kommt man da raus? Weltfremd Party No zwei: Dissoziieren. Dank ausreichendem Training bin ich ziemlich gut darin. Wusste ich damals aber auch noch nicht. Aber egal. Jedenfalls: Alles ausschalten und dann kann man leben. Mit lustigen Nebeneffekten wie Gänseblümchenkommunikation halt, aber man kann damit leben.

Langer Rede kurzer Sinn, verbalisieren des Erreichten zur Maximierung des persönlichen Fortkommens:

Schule geschafft, in der Pflege gearbeitet, Studienplatz bekommen, at least nun finally Studentin der Psychologie (wtf??? Ja : ) aww <3), aufgehört mit: saufen, Medis, Drogen, Schneiden, rumhuren und jeglicher weiterer selbstzerstörerischer Scheiß

Begonnen mit: funktionierende Beziehung und so. Über ein Jahr.. Oh my godness..^^ und das bei mir. 

Bin ich glücklich? Nö, aber das gehört zum Krankheitsbild. Gehts mir verdammt noch mal richtig gut? Ja <3 

 

Und jetzt.... lösch ich diesen Blog, ein für alle mal : ) (und die ölfzig andern oO) 

adieu : )

1 Kommentar 1.10.08 23:44, kommentieren

Drooogen

Ich hab Drogen und ihr nicht und meine Bedarfsmedikation hat mir das Hirn wegepfeffert...

Es war ja auch schön blöd. ich kann ja von morgens bis abends erzählen, ich würde das alles furchtbar lustig finden, aber in Wirklichkeit würde ich gerne kotzen, schreiend wegrennen oder sonstwas psychotisches tun. Aber ich erzähle allen, es wäre so lustig. Es ist nicht lustig. Ich hab Angst, ne Scheißangst sogar, vor dem Tünnes, vor dem Leben, vor der Zukunft. Und ich hab ne Scheißangst, dass ich irgendwann losziehe, mir ein Kind suche und es umbringe. Ach ja, das ist übrigens das Tabu, von dem ich irgendwann mal sprach, ganz am Anfang. Kein Bock mehr auf Rätselraten... Ja, bla, normal. Es ist eine normale Folge. Ich weiß. Aber verdammt nochmal, stell dich mal in ein Selbsthilfeforum und sag, ich träume davon, kleinen Kindern wehzutun, am Liebsten kleinen Mädchen. Ich will sie schreien hören und die Angst in ihren Augen glänzen sehen entweder man wird gesperrt oder bekommt die Bullerei auf den Hals gehetzt, glaube ich.

Was ich eigentlich sagen will: Natürlich werde ich nicht losziehen und irgendwelche Kinder ficken. Soweit kommts noch. Aber allein die Tatsache, dass ich es mir vorstelle, wie das wohl wäre, ist schon so krank, dass ich den absoluten Horror vor meiner eigenen Widerwärtigkeit bekomme. 

Ich bin ekelhaft! 

So... nächstes Tabu. Missbrauch und Sex. Ja, ich bin eine Betroffene von Missbrauch, aber ich werd auch mal rattich. Das ist auch normal, ich hab gefragt^^  Das Problem ist nur, dass ich mich absolut ekele. Ich ekele mich vor mir selbst, vor anderen, vor Berührungen, vor Männern, vor Allem. Also dumm gelaufen, einfach mal so vögeln ist nicht. Sobald ich Sex habe, bekomme ich das Bild von jemand anderm auf den Schirm, der eigentlich nicht dort sein sollte, Dinge tut, die er nicht tun sollte. Blubb. Dumm gelaufen, aber so ist das halt. Also nichts mit Vögeln. Wenn mir jetzt einer kommt mit "machs dir doch selbst" dann schreie ich. ich will nichtmal im entferntesten Traum daran denken, baaaah^^ das ist widerlich. Das es normal ist, ist mir klar. aqber ich ertrage nichtmal meine eigenen Hände auf meinem Körper. Auch da wird mir schlecht. Soviel also dazu. Aber rattich werd ich trotzdem. Also hab ich Gewaltfantasien. heyjaheeey...

 

So, jetzt hasst mich oder findet mich ekelhaft, es ist egal. Der Mensch der mich am meisten hasst und am ekelhaftesten findet, bin noch immer ich selbst. Leckt mich! Ich geh nach Hause... 

1 Kommentar 28.4.07 13:23, kommentieren

Au Backe...

Okay...

Ich bestätige hiermit offiziell, dass ich ein hirnloses Brot bin und überhaupt ziemlich doof und Alles.

Gebe zu, ich muss auch mal nölen. Ich wettere immer gegen den Wettbewerb der Traumapartei in diversen Selbstmordforen. ich brauche keine bildreichen Darstellungen um dann für mich persönlich zu entscheiden, wer gefickter ist. Denn so mutet es leider in besagten diversen Selbstmordforen an. Man muss, damit man Aufmerksamkeit bekommt, auch etwas bieten. 

Jedenfalls will ich ja auch ab und an mal nölen. Ich schreibe zwar in einem Forum, aber dort ist mir das Nölen aufgrund meiner Position in diesem Forum unangenehm. Was mache ich also? Ich suche mir ein "Selbsthilfe" Forum und registriere mich dort zum einzigen Zwecke, meinen Scheiß abzuladen und danach wieder zu verschwinden. Soweit so asozial, aber so bin ich eben.

Nun benutze ich für die Registration stets eine neu angelegte Mailadresse zum Schutz meiner semi Anonymität. So auch heute. Der erste Fauxpas schlich sich beim Benutzernamen ein. Da ich ein kleines Faible für bestimmte Fremdsprachen habe, wählte ich einen Nick aus, der in der deutschen Sprache soviel wie "zerstört" bedeutet. Aufgrund meiner Brotigkeit und Teilzeitverwirrung verwechselte ich aber dieses Wort mit einem in dieser eben genannten Fremdsprache sehr Ähnlichen Wort, dass aber leider "Zärtlichkeit" bedeutet...

Den ersten Fauxpas gerade überwunden, ich sah es erst, als ich meinen "Hallo hier bin ich" Beitrag verfasste..., diesen fauxpas also gerade überwunden musste das sozial isolierte E.T. (das bin ich) nach hause telefonieren, also eine Freundin anrufen, um ihr a) von dem riesigen Fauxpas zu berichten (der mich im Übrigen zum Lachen bringt wie schon lange nichts mehr und b) nachfragen ob eine Freundin von ihr dort ist, die ich anahand eines spezifischen Benutzertitels zu identifiziert haben glaubte.

Nun, besagte Freundin war tatsächlich ebenfalls dort angemeldet. Noch schlimmer, besagte "antelefonierte" freundin ebenso und was das Schlimmste ist: Freundin nach der ich fragte (wegen des Benutzertitels) kann mich nicht leiden, weil ich mit besagter "antelefonierter" Freundin befreundet bin. Das war dann nun der Knallerfauxpas, wusste ich doch, dass besagte Freundinnen, Antelefonierte, wie mich Hassende, dort registriert sind, mir das im Moment meiner eigenen Registration leider entfallen war.

Was ich nun habe, das nennt man dann wohl ein dickes Problem. Denn gebe ich mich zu erkennen, so wird es einen Eklat geben. Denn woher soll ich wissen, dass besagte Personen besagte Personen sind, wenn  nicht antelefonierte Freundin mir von diesem Platz erzählt hätte?

Gebe ich mich nicht als die zu erkennen, die ich bin, dann gibt es ein Problem sobald der ganze Kram auffliegt. Denn im Endeffekt wäre dann Freundin der Freundin sicherlich wieder höchst beleidigt und alle begehen am Ende noch Massenselbstmord, nur wegen mir. Obwohl ich das schon wieder witzig finden würde, wenn ich ganz ehrlich bin. Nun ja, nun ist es zu spät.

I'm such a bread. There's no 'Vollkorn' in it. Just white bread. 

23.4.07 19:30, kommentieren

Verlassen...

So langsam verlässt mich auch hier die Lust. Ich muss immer unterhalten werden, wie so ein kleiner Parasit der dein Fleisch durchbohrt. Der muss auch genährt werden. Jaja...

Hab mich für Insidon entschieden, ich will nichts weiter, nur Insidon. 

Es ist einfach zu heiß...

Es ist April... Das verwundert mich dann doch. Na ja 

22.4.07 17:24, kommentieren

Lungenbläschchen

...plöpp...plöpp...plöpp...

Wenn alle geplatzt sind, bin ich hin. Rauchen mer noch eine. Hello my name is cancer XD Aber schadet auch nichts mehr, wirklich nicht.

Ich bin depri... Ich hasse es depri zu sein. Wer sich mit seinen Depressionen wohlfühlt oder welche hat, weil es es hip ist, kann gerne noch meine haben. Ich bin kein EmoKid, ich hab ne Krankheit. und ich hasse diese Krankheit.

Ich will wieder Insidon... Oder Fluctin. Oder am Besten beides. Dann noch Tavor... oder Zopiclon.. Lieber Tavor. Oder Truxal. Ich hab nicht mal Schizophrenie... Aber knallt gut.

Im Endeffekt

bin ich doch auch nur ein dreckiger

Junk der Pharmaindustrie

Alles was ich noch habe sind ein paar niedrig dosierte Benzos, Codein und Coffees. Na toll. Und es ist Wochenende und meine Psychaterin ist nicht zu erreichen...

Willkommen in meiner Welt... Bäh.

1 Kommentar 21.4.07 21:13, kommentieren

Fremdficken

Halbe Stunde Ego polieren und danach drei Monate Horror... Nee, darauf hab ich echt keinen Bock mehr.

So oder so Ähnlich spricht es Stefans kleine Schwester (deren Name mir gerade entfallen ist) in "Lammbock". Amüsanter Film eigentlich. So...

Fremdficken... Was versteht man unter dem Begriff Fremdficken? Wohl aus einer eingefahrenen Beziehung ausbrechen und ein kleines Abenteuer erleben. Irgendwie gefällt mir aber Fremdficken in einem anderen Kontext viel besser. nämlich in einem Kontext der verschwiegenen Laberei.Wasn das nu wieder? Dat kann ich euch gerne mitteilen... Uffpasse...^^

Also... Wieso es so ist, weiß ich nicht. Irgendwie hab ich eine kranke Aura oder sonstwas. Menschen jeglicher Couleur meinen ihren Seelendreck bei mir abladen zu können und krankes Fahrrad wie ich bin, höre ich mir das immer brav an und gebe meinen semiklugen Senf dazu. Das begann schon früh, in der Schule, da musste ich immer den Seelenmülleimer für alle machen und das zog sich fort bis in die Oberstufe wo es seinen trarigen Höhepunkt darin erreichte, dass auf einer Klassenfahrt mein Mathelehrer nahezu unter Tränen sein erbärmlichesL eben mit mir bekakelte, wie belastet sein Leben doch durch seine Familiensituation sei, wie sehr er darunter leide, bei Frauen nicht gut anzukommen etc.

Gerade im Hinblick darauf, dass der Gute vielleicht (wenn ich mir Mühe gebe) ganz sympathisch ist, sonst aber in die Kategorie "würde ich an der Theke nicht sehen" und "der trägt doch ein abartiges, dunkles Geheimnis, dass ich nicht wissen will" gehört. Nun, soweit so bescheuert, alle meinen halt, sich bei mir auslassen zu können. Irgendwann findet man sich damit ab und beginnt, die so bekommenen Informationen für sich zu nutzen. Nicht im negativen Sinne, meine Lieben! Soviel degenerierten Restaltruismus besitze ich danndoch noch, aber man kann den Menschen helfen indem man den richtigen Stellen so bekommene Informationen weitergibt, ohne den Menschen, der sich anvertraute bloßzustellen. bin ich nicht nett...

Aber... Worauf ich eigentlich hinaus will: Steht auf meiner vermaledeiten Strin geschrieben: kotz dich ruhig aus, das Wesen hört dir gerne zu? Mittlerweile könnte ich wirklich Domian Konkurrenz machen (und wer nicht weiß wer das ist, der google und lasse mich zufrieden). 

Jetzt weiß ich nicht mehr, worauf ich eigentlich hinaus wollte. Fazit: Fremdficken ist Scheiße und ich geh Kaffee holen... 

21.4.07 11:21, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung